Controlling-Lexikon

Risikomanagement

Inhaltsübersicht

  1. 1.
  2. 2.

1. Aufgabe

Aufgabe des Risikomanagements ist es, bereits bestehende Risiken und künftige Risiken des Unternehmens so zu steuern und regeln, dass das Unternehmen nicht gefährdet wird. Ziel ist es folglich, dafür Sorge zu tragen, dass die Risikopositionen des Unternehmens zu keinem Zeitpunkt die maximale Risikotragfähigkeit übersteigen. Unter Risikotragfähigkeit versteht man im Allgemeinen die Fähigkeit eines Unternehmens, Verluste aus eingetretenen Gefahren tragen zu können, ohne illiquide und somit insolvent zu werden.

Das Risikomanagement stellt also das Pendant zum Ertragsmanagement dar, welches das Ziel verfolgt, Chancen des Unternehmens zu identifizieren und für das Unternehmen nutzen zu können.

Das Risikomanagement umfasst im Wesentlichen drei Schritte:

  1. Schritt: Identifikation der Risiken

  2. Schritt: Quantifizierung der Risiken

  3. Schritt: Steuerung der Risiken

2. Verbindung zur Finanzplanung

Die Finanzplanung ist als ein Bestandteil des Risikomanagements anzusehen, da insbesondere das Risiko der Zahlungsunfähigkeit nur mit Hilfe eines systematischen Finanzplans erkannt werden kann.

Die Notwendigkeit einer systematischen Finanzplanung im Rahmen des Risikomanagements besteht für jedes Unternehmen, auch wenn keine gesetzliche Verpflichtung zur Einrichtung eines Risikomanagements nach der neuen Insolvenzordnung besteht.

Die systematische Finanzplanung dient auch kleinen und mittelständischen Unternehmen, die nicht in der Rechtsform einer AG oder GmbH geführt werden, zur Steuerung der Zahlungsströme und damit zur Sicherung des Unternehmensfortbestands.

Risikomanagement und Finanzplanung bieten den größten Nutzen, wenn Pläne ständig an die Auswirkungen aus dem nationalen und internationalen Umfeld angepasst werden und somit der Unternehmensleitung eine flexible Planung und Steuerung ermöglicht wird.

Diese Aufgabe ist mit dem Einsatz entsprechender, auf das eigene Unternehmen abgestimmter, Softwareprogramme möglich. Es sollte darauf geachtet werden, dass mit dem Planungsprogramm verschiedene Szenarien der Unternehmensentwicklung geprüft und die daraus resultierenden Chancen und Risiken betragsmäßig dargestellt werden können.

Siehe auch

Controlling Finanzplanung Frühwarnsystem Strategisches Controlling

Zurück

Rückruf-Anfrage

Ich habe eine Frage an Sie. Rufen Sie mich bitte unter folgender Nummer zurück: